Rufen Sie jetzt an +3851 551 5300

Wir sind offen 365 Tage im Jahr!
BlogKontaktPreisliste

Zahnimplantate

Das Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die aus reinem Titan, Titanlegierungen oder Keramiklegierungen hergestellt sein kann. Das Gebiet der Zahnmedizin, das sich mit dem Setzen von Zahnimplantaten beschäftigt, heißt Implantologie. Im Dental Center Videntis sind wir besonders stolz auf unsere Kompetenz und Ausstattung für Eingriffe mit Zahnimplantaten. Die Implantation wird von Dr. Ante Stjepan Vidović, ausgebildeter Implantologe, der in schweizerischen und deutschen Zahnkliniken leitende Funktionen hatte, geführt.

Zahnimplantate

Dienstleistungen

Zahnimplantate

Das Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die aus reinem Titan, Titanlegierungen oder Keramiklegierungen hergestellt sein kann. Das Gebiet der Zahnmedizin, das sich mit dem Setzen von Zahnimplantaten beschäftigt, heißt Implantologie. Im Dental Center Videntis sind wir besonders stolz auf unsere Kompetenz und Ausstattung für Eingriffe mit Zahnimplantaten. Die Implantation wird von Dr. Ante Stjepan Vidović, ausgebildeter Implantologe, der in schweizerischen und deutschen Zahnkliniken leitende Funktionen hatte, geführt.

Moderne Zahnimplantate entwickeln sich bereits seit über 60 Jahren. Sie repräsentieren eine der größten Errungenschaften der modernen Medizin und sind das Ergebnis präziser Forschung. Daher ist es kein Wunder, dass Zahnimplantate die beste und modernste Methode geworden sind, um verlorengegangene Zähne zu ersetzen. Im Dental Center Videntis verwenden wir nur Zahnimplantate aus der Schweiz und Deutschland mit einer lebenslangen Garantie und folgen dabei dem Standard implantologisch tätige schweizerischen Zahnkliniken.

Zašto ugrađujemo implantate?

Gubitak zuba nije samo estetski i funkcionalni problem. Na mjestu izgubljenog zuba kost i zubno meso povlače se što može dovesti do niza stomatoloških problema. Uslijed žvačnih sila okolni zubi počet će se urušavati prema upražnjenom mjestu što s vremenom može dovesti do njihova gubitka. Ugradimo li na praznom mjestu zubni implantat on će srasti u kost i poduprijeti zubni niz a čeljust će biti zdrava i funkcionalna kao i s prirodnim zubom.

Kako se ugrađuje zubni implantat?

Ugradnja zubnog implantata jest oralnokirurški zahvat pri kojem na upražnjenom mjestu u čeljusti stvaramo mjesto za zubni implantat, ugrađujemo ga i zašivamo zubno meso. Danas je to jednostavan ambulantni postupak koji se izvodi pod lokalnom anestezijom. Bezbolan je i traje svega 15-ak minuta. Već sutradan nakon zahvata, pacijenti se mogu vratiti svojim svakodnevnim aktivnostima.

Tko je prikladan za ugradnju implantata?

Zubni implantati mogu se ugraditi kod svakog zdravog pacijenta koji je spreman pridržavati se kvalitetne zubne higijene. Za sve eventualne zapreke ugradnji zubnih implantata postoji rješenje koje se može postići pod nadzorom i uz savjet stomatologa.

Typen von Zahnimplantaten

Zahnimplantate werden am häufigsten in zwei Gruppen, basierend auf dem Material ihrer Herstellung, unterteilt: Zahnimplantate aus Titan und Titanlegierungen, sowie Zahnimplantate aus Zirkonkeramik. Während die erstgenannten seit Jahrzehnten in der Zahnmedizin benutzt werden, sind Keramikimplantate ein Novum. Im Dental Center Videntis setzen wir beide Arten von Zahnimplantaten.

Der Grund, warum diese Zahnimplantate in diesen Materialien hergestellt werden, liegt in ihrer Biokompatibilität und Festigkeit. Heute beträgt die Erfolgsrate von Zahnimplantaten 95% bis 98%. Aus Gründen der besseren Biokompatibilität sind keramische Implantate in Gebrauch gekommen. Laut den durchgeführten Untersuchungen haben sie eine noch größere Biokompatibilität von Titan Zahnimplantaten.

Zusammensetzung des Zahnes auf dem Implantat

Patienten verstehen unter dem Begriff „Implantat“ nicht selten den vollständigen ersetzten Zahn, was nicht richtig ist. Wie funktioniert das alles?

1. Zahnimplantat : Künstliche Zahnwurzel aus Titan oder Keramik
2. Aufbau : Verbindungselement, welches das Implantat mit keramischen Zahnkrone verbindet
3. Zahnkrone: Sichtbarer Teil des Implantats

Erfahren Sie auf unserer Webseite „Arten der Implantatversorgungen“ mehr über die Zusammensetzung des Zahnes auf Implantaten und anderen Implantatversorgungen.

Typen von Zahnimplantaten

Zahnimplantate werden am häufigsten in zwei Gruppen, basierend auf dem Material ihrer Herstellung, unterteilt: Zahnimplantate aus Titan und Titanlegierungen, sowie Zahnimplantate aus Zirkonkeramik. Während die erstgenannten seit Jahrzehnten in der Zahnmedizin benutzt werden, sind Keramikimplantate ein Novum. Im Dental Center Videntis setzen wir beide Arten von Zahnimplantaten.

Der Grund, warum diese Zahnimplantate in diesen Materialien hergestellt werden, liegt in ihrer Biokompatibilität und Festigkeit. Heute beträgt die Erfolgsrate von Zahnimplantaten 95% bis 98%. Aus Gründen der besseren Biokompatibilität sind keramische Implantate in Gebrauch gekommen. Laut den durchgeführten Untersuchungen haben sie eine noch größere Biokompatibilität von Titan Zahnimplantaten.

Zusammensetzung des Zahnes auf dem Implantat

Patienten verstehen unter dem Begriff „Implantat“ nicht selten den vollständigen ersetzten Zahn, was nicht richtig ist. Wie funktioniert das alles?

1. Zahnimplantat : Künstliche Zahnwurzel aus Titan oder Keramik
2. Aufbau : Verbindungselement, welches das Implantat mit keramischen Zahnkrone verbindet
3. Zahnkrone: Sichtbarer Teil des Implantats

Erfahren Sie auf unserer Webseite „Arten der Implantatversorgungen“ mehr über die Zusammensetzung des Zahnes auf Implantaten und anderen Implantatversorgungen.

Wir benutzen Zahnimplantate nur von bester Qualität

Im Dental Center Videntis verwenden wir Zahnimplantate der namhafter Hersteller Straumann und Dental Ratio. Neben den Zahnimplantaten von Straumann und Dental Ratio, die eine lebenslange Garantie haben und aus reinem Titan bestehen, setzen wir auch keramische Implantate von Straumann ein.

Seit über 30 Jahren ist die schweizerische Firma Straumann führend bei Zahnimplantaten und ihre Keramikimplantate sind die neueste Errungenschaften in der Zahnimplantologie. Zahnimplantate aus Keramik haben die höchste Biokompatibilität aller auf dem Markt befindlichen Implantate, was einen noch höheren Erfolgsrate bedeutet.

videntis-stomatolog-zagreb_keramicki-implantati-straumann_foto 1

Spezielle Zygoma-Implantate bei Videntis

Eines der größten Hindernisse beim Implantieren stellt der Knochenmangel dar. Wenn Zähne über sehr viele Jahre fehlen, kommt es zum natürlichen Abbauprozess des Knochens an der Stelle, wo der Zahn einst stand. Damit geht die Grundlage für das Implantieren verloren.

Obwohl dieses Problem durch einen Knochenaufbau oder dem Anheben des Kieferhöhlenbodens erfolgreich gelöst wird, bedeutet dies auch eine längere Einheilungszeit. Außerdem ist manchmal der Knochen so weit zurückgezogen oder auf andere Weise verlorengegangen, dass es unmöglich ist ihn wieder aufzubauen. Hilfe besteht in Form eines speziellen Implantats, welches in das Jochbein implantiert wird. Es handelt sich hierbei um „Zygoma-Implantate“, die nach dem Jochbein, dem lateinischen „os zygomaticum“ oder „Zygoma“ benannt sind.

Es handelt sich hierbei um ein relativ neues Konzept, das von Professor Per-Ingvar Brånemark (1929 – 2014), schwedischer Wissenschaftler und Chirurg, entwickelt wurde. Die meisten seiner wissenschaftlichen Arbeiten widmete sich Dr. Brånemark dem Problem des Einheilens von Implantaten im Knochen, der sogenannten Osseointegration. Zygoma-Implantate werden seit 20 Jahren verwendet und sind manchmal die einzige Alternative für Menschen, die Ihre Zahnlosigkeit behandelt haben möchten, allerdings keinen ausreichenden Knochen mehr für herkömmliche Implantate haben.

Wir benutzen Zahnimplantate nur von bester Qualität

Im Dental Center Videntis verwenden wir Zahnimplantate der namhafter Hersteller Straumann und Dental Ratio. Neben den Zahnimplantaten von Straumann und Dental Ratio, die eine lebenslange Garantie haben und aus reinem Titan bestehen, setzen wir auch keramische Implantate von Straumann ein.

videntis-stomatolog-zagreb_keramicki-implantati-straumann_foto 1

Seit über 30 Jahren ist die schweizerische Firma Straumann führend bei Zahnimplantaten und ihre Keramikimplantate sind die neueste Errungenschaften in der Zahnimplantologie. Zahnimplantate aus Keramik haben die höchste Biokompatibilität aller auf dem Markt befindlichen Implantate, was einen noch höheren Erfolgsrate bedeutet.

Spezielle Zygoma-Implantate bei Videntis

Eines der größten Hindernisse beim Implantieren stellt der Knochenmangel dar. Wenn Zähne über sehr viele Jahre fehlen, kommt es zum natürlichen Abbauprozess des Knochens an der Stelle, wo der Zahn einst stand. Damit geht die Grundlage für das Implantieren verloren.

Obwohl dieses Problem durch einen Knochenaufbau oder dem Anheben des Kieferhöhlenbodens erfolgreich gelöst wird, bedeutet dies auch eine längere Einheilungszeit. Außerdem ist manchmal der Knochen so weit zurückgezogen oder auf andere Weise verlorengegangen, dass es unmöglich ist ihn wieder aufzubauen. Hilfe besteht in Form eines speziellen Implantats, welches in das Jochbein implantiert wird. Es handelt sich hierbei um „Zygoma-Implantate“, die nach dem Jochbein, dem lateinischen „os zygomaticum“ oder „Zygoma“ benannt sind.

Es handelt sich hierbei um ein relativ neues Konzept, das von Professor Per-Ingvar Brånemark (1929 – 2014), schwedischer Wissenschaftler und Chirurg, entwickelt wurde. Die meisten seiner wissenschaftlichen Arbeiten widmete sich Dr. Brånemark dem Problem des Einheilens von Implantaten im Knochen, der sogenannten Osseointegration. Zygoma-Implantate werden seit 20 Jahren verwendet und sind manchmal die einzige Alternative für Menschen, die Ihre Zahnlosigkeit behandelt haben möchten, allerdings keinen ausreichenden Knochen mehr für herkömmliche Implantate haben.

Schnelle, schmerzfreie und zuverlässige Lösung.

Es ist Zeit, dass sie erneut Lachen und das Essen genießen können

Wir bieten qualitativ hochwertige Zahnimplantate mit lebenslanger Garantie. Haben Sie Fragen, dann rufen Sie uns unter +385 1 5515 300 an oder senden Sie uns eine Nachricht.

Anpassungsfähigkeit an Implantatversorgungen

Die Anzahl der Implantate und die Versorgungsart, um das spezifische Problem der Zahnlosigkeit zu beheben, hängt von vielen Faktoren ab. Wenn nur ein Zahn fehlt, genügt es in der Regel ein Implantat und eine Zahnkrone einzusetzen. Im Falle eines Fehlens von mehreren Zähnen, wird oft eine Zahnbrücke mit mehreren Zahnkronen oder eine Totalprothese, welche alle Zähne eines Kiefers ersetzt, hergestellt.

Implantatversorgungen für den gesamten Kiefer werden in festen und halbfesten Zahnersatz unterteilt. Zum festen zählen wir All-on-4 und All-on-6, wobei die gesamte prothetische Arbeit auf 4 oder 6 Implantate fixiert ist.

Halbfeste Implantatversorgungen für den gesamten Kiefer sind ebenfalls auf mehreren Implantaten abgestützt, können aber im Gegensatz zu festsitzenden Arbeiten, vom Patienten selbst entfernt und wiedereingesetzt werden. Im Dental Center Videntis führen wir alle Arten von implantatgetragenen Arbeiten durch, mit denen wir sämtliche Situationen von fehlenden Zähnen versorgen können. Weitere Informationen zu den verschiedenen Implantatversorgungen, finden Sie auf unserer Webseite „Arten der Implantatversorgungen“.

Wie werden Zahnimplantate gesetzt?

Das Setzen von Zahnimplantaten ist ein oralchirurgischer Eingriff, bei dem wir zunächst an der Stelle des fehlenden Zahnes ein Implantatbett bilden, das Implantat dann inserieren und das Zahnfleisch anschließend zunähen.

Heute ist es ein einfacher ambulanter Eingriff, der unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Er ist schmerzlos und dauert in einfachen Fällen nur ca. 15 Minuten.

Bereits am darauffolgenden Tag können die Patienten zu ihren täglichen Aktivitäten, unter Berücksichtigung folgender Empfehlungen, zurückkehren.

Empfehlungen unmittelbar nach dem Setzen von Zahnimplantaten:

  • Vermeiden Sie schwere Körperarbeit
  • Vermeiden Sie intensive Sportaktivitäten
  •  Setzen Sie sich keiner starken Sonneneinstrahlung oder hohen Temperaturen aus
  • Konsumieren Sie keine größere Menge Kaffee, Alkohol oder Zigaretten

Wie werden Zahnimplantate gesetzt?

Das Setzen von Zahnimplantaten ist ein oralchirurgischer Eingriff, bei dem wir zunächst an der Stelle des fehlenden Zahnes ein Implantatbett bilden, das Implantat dann inserieren und das Zahnfleisch anschließend zunähen.

Heute ist es ein einfacher ambulanter Eingriff, der unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Er ist schmerzlos und dauert in einfachen Fällen nur ca. 15 Minuten.

Bereits am darauffolgenden Tag können die Patienten zu ihren täglichen Aktivitäten, unter Berücksichtigung folgender Empfehlungen, zurückkehren.

Empfehlungen unmittelbar nach dem Setzen von Zahnimplantaten:

  • Vermeiden Sie schwere Körperarbeit
  • Vermeiden Sie intensive Sportaktivitäten
  •  Setzen Sie sich keiner starken Sonneneinstrahlung oder hohen Temperaturen aus
  • Konsumieren Sie keine größere Menge Kaffee, Alkohol oder Zigaretten

Setzen von Zahnimplantaten in Phasen

Im Dental Center Videntis berücksichtigen wir die Tatsache, dass jeder Patient individuell ist. Daher erstellen wir für jeden Patienten einen separaten Implantatplan, der den Patienten über Kosten, Verlauf und Dauer seiner Implantattherapie informiert.

In Abhängigkeit von der Anzahl der Implantate, der Art der Implantatversorgung und des Knochenzustands, dauert die Implantattherapie typischerweise 4 bis 8 Monate. In dieser Zeit werden Sie nicht ohne Zähne bleiben. Je nach Knochenzustand, erhalten Sie unmittelbar nach der Implantation eine provisorische prothetische Versorgung, die Ihnen bis zur endgültigen Versorgung dient.

Die Implantatinsertion kann in drei Hauptphasen unterteilt werden:

1.  Implantatplanung, Implantatinsertion und die Eingliederung einer provisorischen Versorgung,
2.  Einheilungsphase,
3.  Eingliederung der bleibenden Versorgung.

Alles beginnt mit einer kostenlosen unverbindlichen Beratung, auf deren Grundlage wir einen Implantatplan für Sie erstellen.

Implantatplan

Ein erfolgreiches Setzen von Zahnimplantaten beginnt mit einem guten Implantatplan. Er basiert auf einer fachmännischen Untersuchung und präzisen Analyse von Röntgenaufnahmen des Kiefers. Der Implantologe wird auf die Wünsche des Patienten eingehen und auf der Grundlage des Gesprächs, der Untersuchung der Situation und der Analyse der Röntgenaufnahme des Kiefers, verschiedene Implantatversorgungen vorschlagen. Schließlich erhält der Patient ein Angebot für die vorgeschlagene Therapie.

Der Implantatplan und die professionelle Beratung sind für den Patienten kostenlos, während die gesamten Behandlungskosten, vom ersten Termin über der Inserierung des Implantats bis zur definitiven prothetischen Versorgung und Ihrem neuen Lächeln, im Kostenvoranschlag enthalten sind.

Setzen der Implantate

Das Setzen von Implantaten ist heute einfacher als eine Zahnentfernung. Sie wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und ist völlig schmerzfrei. Häufig dauert die Implantation nicht länger als 15 Minuten.

Unmittelbar nach der Implantatinsertion:
  1. Rauchen Sie nach der Operation für mindestens 3 Tage nicht
  2. Üben Sie keine schweren körperlichen Arbeiten für mindestens 10 Tage aus
  3. Nichts essen solange die Betäubung wirkt
  4. Nur weiche und flüssige Kost essen
  5. Im Bereich des Implantats nicht kauen
  6. Die restlichen Zähne gut reinigen
  7. Nach jedem Essen die Mundhöhle gut ausspülen
  8. Keine elektrische Zahnbürste in der Nähe des Implantats benutzen
  9. Das Implantat nicht mit Fingern berühren oder den Faden mit der Zunge

Eingliederung des Provisoriums

Nach der Implantation, wenn eine gute Knochenqualität bestimmt worden ist, können wir eine temporäre prothetische Versorgung fest einsetzen. Bei fehlenden Einzelzähnen werden wir eine provisorische Zahnkrone fertigen und beim Fehlen von mehreren Zähnen eine provisorische Zahnbrücke oder gar eine provisorische Totalprothese.

Nach dieser ersten Intervention warten wir 3 bis 6 Monate. Diese Zeit braucht die Natur und der Körper, damit das Implantat mit dem Knochen vollständig verwächst. Eine vollständige Osseointegration bedeutet, dass der Körper das Implantat dauerhaft als natürliche Zahnwurzel akzeptiert.

Es ist an der Zeit uns wieder zu besuchen. Dieser Teil beginnt mit einer Abdrucknahme für eine dauerhafte prothetische Versorgung: Krone, Zahnbrücke oder Totalprothese, die auf Implantaten fixiert werden. Das Material, die Art und den Preis der prothetischen Versorgung, haben wir mit Ihnen bei der Planung der Implantattherapie abgestimmt. Die Abdrucknahme dauert etwa 35 bis 40 Minuten.

Abhängig von der gewählten prothetischen Versorgung dauert es 2-3 Tage bis 2-3 Wochen bis sie in einem zahntechnischen Labor hergestellt sind. Sobald die prothetische Versorgung vorliegt, vereinbaren wir mit Ihnen einen neuen Termin, um die prothetische Arbeit einzusetzen.

Danach ist Ihre Implantattherapie abgeschlossen. Zeigen Sie der Welt Ihr neues Lächeln!

Setzen von Zahnimplantaten in Phasen

Im Dental Center Videntis berücksichtigen wir die Tatsache, dass jeder Patient individuell ist. Daher erstellen wir für jeden Patienten einen separaten Implantatplan, der den Patienten über Kosten, Verlauf und Dauer seiner Implantattherapie informiert.

In Abhängigkeit von der Anzahl der Implantate, der Art der Implantatversorgung und des Knochenzustands, dauert die Implantattherapie typischerweise 4 bis 8 Monate. In dieser Zeit werden Sie nicht ohne Zähne bleiben. Je nach Knochenzustand, erhalten Sie unmittelbar nach der Implantation eine provisorische prothetische Versorgung, die Ihnen bis zur endgültigen Versorgung dient.

Die Implantatinsertion kann in drei Hauptphasen unterteilt werden:

1.  Implantatplanung, Implantatinsertion und die Eingliederung einer provisorischen Versorgung,
2.  Einheilungsphase,
3.  Eingliederung der bleibenden Versorgung.

Alles beginnt mit einer kostenlosen unverbindlichen Beratung, auf deren Grundlage wir einen Implantatplan für Sie erstellen.

Implantatplan

Ein erfolgreiches Setzen von Zahnimplantaten beginnt mit einem guten Implantatplan. Er basiert auf einer fachmännischen Untersuchung und präzisen Analyse von Röntgenaufnahmen des Kiefers. Der Implantologe wird auf die Wünsche des Patienten eingehen und auf der Grundlage des Gesprächs, der Untersuchung der Situation und der Analyse der Röntgenaufnahme des Kiefers, verschiedene Implantatversorgungen vorschlagen. Schließlich erhält der Patient ein Angebot für die vorgeschlagene Therapie.

Der Implantatplan und die professionelle Beratung sind für den Patienten kostenlos, während die gesamten Behandlungskosten, vom ersten Termin über der Inserierung des Implantats bis zur definitiven prothetischen Versorgung und Ihrem neuen Lächeln, im Kostenvoranschlag enthalten sind.

Setzen der Implantate

Das Setzen von Implantaten ist heute einfacher als eine Zahnentfernung. Sie wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und ist völlig schmerzfrei. Häufig dauert die Implantation nicht länger als 15 Minuten.

Unmittelbar nach der Implantatinsertion:
  1. Rauchen Sie nach der Operation für mindestens 3 Tage nicht
  2. Üben Sie keine schweren körperlichen Arbeiten für mindestens 10 Tage aus
  3. Nichts essen solange die Betäubung wirkt
  4. Nur weiche und flüssige Kost essen
  5. Im Bereich des Implantats nicht kauen
  6. Die restlichen Zähne gut reinigen
  7. Nach jedem Essen die Mundhöhle gut ausspülen
  8. Keine elektrische Zahnbürste in der Nähe des Implantats benutzen
  9. Das Implantat nicht mit Fingern berühren oder den Faden mit der Zunge

Eingliederung des Provisoriums

Nach der Implantation, wenn eine gute Knochenqualität bestimmt worden ist, können wir eine temporäre prothetische Versorgung fest einsetzen. Bei fehlenden Einzelzähnen werden wir eine provisorische Zahnkrone fertigen und beim Fehlen von mehreren Zähnen eine provisorische Zahnbrücke oder gar eine provisorische Totalprothese.

Nach dieser ersten Intervention warten wir 3 bis 6 Monate. Diese Zeit braucht die Natur und der Körper, damit das Implantat mit dem Knochen vollständig verwächst. Eine vollständige Osseointegration bedeutet, dass der Körper das Implantat dauerhaft als natürliche Zahnwurzel akzeptiert.

Es ist an der Zeit uns wieder zu besuchen. Dieser Teil beginnt mit einer Abdrucknahme für eine dauerhafte prothetische Versorgung: Krone, Zahnbrücke oder Totalprothese, die auf Implantaten fixiert werden. Das Material, die Art und den Preis der prothetischen Versorgung, haben wir mit Ihnen bei der Planung der Implantattherapie abgestimmt. Die Abdrucknahme dauert etwa 35 bis 40 Minuten.

Abhängig von der gewählten prothetischen Versorgung dauert es 2-3 Tage bis 2-3 Wochen bis sie in einem zahntechnischen Labor hergestellt sind. Sobald die prothetische Versorgung vorliegt, vereinbaren wir mit Ihnen einen neuen Termin, um die prothetische Arbeit einzusetzen.

Danach ist Ihre Implantattherapie abgeschlossen. Zeigen Sie der Welt Ihr neues Lächeln!

Die Vorteile von Zahnimplantaten

Patienten die uns bezüglich Zahnimplantaten ansprechen, möchten in der Regel das Problem, das Fehlen eines oder mehrerer Zähne lösen. Der Mangel an Zähnen ist nicht nur ein ästhetisches, sondern auch ein schwerwiegendes funktionelles Problem für den ganzen Kiefer.

Die fehlenden Zähne werden in der Regel auf zwei Arten ersetzt: Mit Zahnersatz oder Zahnimplantaten. Spontan können wir sagen, dass das Setzen von Zahnimplantaten eine dauerhafte und qualitativ hochwertige Lösung ist. Die Zahnprothetik, die meistens eine günstigere Lösung als Implantate darstellt, hat einige schwerwiegende Nachteile. Weitere Informationen über die Vorteile von Zahnimplantaten im Vergleich auf die Zahnprothetik finden Sie auf unserer Webseite „Warum sollte ein Zahnimplantat gesetzt werden?“.

Die Einsparung im Dental Center Videntis ist bedeutend.

Es lohnt sich einen Aufenthalt in Kroatien mit einem Zahnarztbesuch zu kombinieren.

Schicken Sie uns eine Anfrage.
Gerne beantworten wir Ihnen alle Ihre Fragen.